Barfußwanderung von der Aurach zum Tipi

2014-07-02-barfuss

21 Teilnehmer bzw. 42 Füße schlossen sich der Barfußwanderung bei bestem Barfusswetter in Emskirchen von der Aurach zum Tipi an. Für manche war es eine neue und sinnliche Erfahrung, die Erde so unmittelbar mit den zumeisst empfindlichen Fußsohlen zu spüren. Es gab weiches Gras, leicht sumpfiges Gelände, leichte Stoppeln und einen kurzen steinigen Weg als Grundlage für die kostenlose Fußreflexzonenmassage. Das wieder in Verbindung bringen mit der Heimatplanetin Erde, die uns trägt und uns alles gibt, was wir zum Leben brauchen war neben der Bewegung in netter Gesellschaft ein weiterer Aspekt. Um das zu erleben, hatte der Einlader Jürgen Osterlänger (Emskirchen im Wandel / Bund Naturschutz) auch ein paar Übungen in Wanderpausen eingestreut, die bereitwillig mitgemacht wurden. Das Systemspiel, das die gegenseitigen Abhängigkeiten darstellte (jeder wählt willkürzlich 2 Personen aus und soll dann versuchen, immer gleich viel Abstand zu diesen beiden Personen zu halten, ohne dass jemand etwas sagt. Da ist die Gruppe in ständiger Bewegung) wie das Vertrauenspiel mit blind laufen, wobei Sehende jeweils einen Blinden ein Stück weit führten. Kräuterkundige erklärten zwichendurch auch ein paar essbare Wild- und Heilkräuter, die den Wegrand säumten. Der gesellige Ausklang war am Lagerfeuer, wo die mitgebrachten Speisen verzehrt wurden. Wenn das Wetter passt, wollen alle Teilnehmer auch im kommenden Jahr wieder dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.